Von Wildhaus: Aufstieg vom Oberdorf (1230 m) – Freienalp – Gamsalp (1767 m) . Weiter über Inggadells – Galfer – Schwanz – Germil – Voralpsee (1123 m) welcher durch einen vorgeschichtlichen Felssturz entstand. Rückkehr vom See zum Kurhaus - Ölberg - Oberdorf. Alternative: Per Postauto via Grabs nach Wildhaus.

4 Stunden bis Voralp, Rundwanderung: 6 Stunden / 1288 Höhenm.

Route Gamserrugg

Auch über den Gamserrugg (2076 m) gelangen Sie zum Voralpsee. Gamsalp – Gamserrugg – Sattel – Obersäss – Alti Hütte – Voralpsee.
Wanderzeit: 5 Stunden bis Voralp

Von Wildhaus: Vom Oberdorf (1230 m) – Gamsalp (1767 m) bis zum Sattel. Über die Schlachtböden (der Name geht auf den Streit um diese Alp zurück) – Chäserrugg (2262 m) . Rundweg zu den Rosenböden (1 Std.) . Talfahrt mit der Luftseilbahn und der Standseilbahn nach Unterwasser.

Aufstieg: 3 – 4 Stunden, 1029 Höhenmeter

Aufstieg von Alt St. Johann – Hinterberg – Brochneberg – Neuenalp – Gräppelensee . Abstieg über Chrinn – Gamser – Gubel – Alt St. Johann oder über Chees – Halden – Chüeboden – Unterwasser. Teils auf geteerter Strasse.

Aufstieg: 1.75 Stunden, Abstieg: 1.25 Stunden / 847 Höhenmeter

Von Alt St. Johann über Chueweid – Tobelwald – Engi – Breitenalp – Wildenmannlisloch , prähistorische Höhle (2.5 – 3 Std.). Retour dem Toggenburger Höhenweg entlang via Steinhüttli – Loch – Thurtalerstofel – Mittelstofel (ca. 50 m links vom Weg entfernt ist das Donnerloch) – Sellamatt (2 Std.) . Mit der Bahn ins Tal oder zu Fuss über Chueweid – Pfruendwald – Espel – Alt St. Johann (1 Std.). Möglich ist auch der Rückweg über den oberen Teil des Sagenweges über Breitenalp – Thurtalerstofel – Langlitten – Hinterlücheren – Zinggen – Sellamatt (2 Std.). 999 Höhenmeter

Von Unterwasser: Aufstieg ab Laui – Älpli – Alp Trosen (Ortsbildschutzgebiet) – Schrenit (1646 m). Abstieg über Mutteli – Gräppelenstein - Gräppelensee . Versch. Abstiegsmöglichkeiten nach Alt St. Johann/Unterwasser.

Aufstieg: bis Schrenit 1.75 Std., Abstieg: 1.5 Std. / 1148 Höhenmeter

Ab Wildenmannlisloch auf dem Toggenburger Höhenweg zum Strichboden – Ochsenalp – Hueberlis – Tritt – dieser ausgebaute Wegteil ist mit Seilen gesichert. Der Toggenburger Höhenweg führt vom First über Looch – Arvenbüel – Amden. Die Route zur Vorder Höhi führt über First – Abstecher auf den Flügenspitz (1703 m) – Vorder Höhi. Abstieg über Platt – Arsch – Strick – Langenegg – Starkenbach. Von der Vorderen Höhi kann man auch am Fusse des Goggeien über Dürrenbach – Eggli nach Stein absteigen

Wanderzeit: 3.5 – 4 Stunden, 1624 Höhenmeter

Von Unterwasser: Aufstieg ab Laui/Älpli – Gamplüterstein – Gamplüt (1354 m) . Aufstiegsvariante ab Laui/Älpli – Thurwis – Gamplüt. Talfahrt mit der Gamplütbahn nach Wildhaus oder Abstieg über Pättli – Moos – Rietli nach Unterwasser.

Aufstieg: 1.5 Stunden, Abstieg: 1 Stunde / 756 Höhenmeter

Aufstieg von Unterwasser – Chüeboden – Laui zum Gräppelensee . Abstieg über Risi – Böstritt – Scharten nach Alt St. Johann. Möglichkeit von Unterwasser bis Laui mit dem Auto (Gebührenpflichtiger Parkplatz). Vorwiegend auf geteerter Strasse.

Wanderzeit: 3 Stunden, 800 Höhenmeter

Aufstieg über Schanzenweg zum Schwendisee (nat. Moorschutzgebiet) . Weiter über Hinterseen entlang dem Klangweg (versch. Klangstationen) – Iltios – Sellamatt . Abstieg über Vorder Herrenwald – Egg – Unterwasser (1.25 Std.) oder über Chueweid – Pfruendwald – Alt St. Johann (1 Std.). Möglichkeit ab Iltios mit der Standseilbahn nach Unterwasser oder ab Sellamatt mit der Sessel/ Gondelbahn nach Alt St. Johann.

Aufstieg: bis Schwendisee 1 Stunde, Schwendisee – Iltios – Sellamatt: 1 Stunde / 998 Höhenmeter

12 Stationen informieren Sie über die Geologie und Biologie. Von Wildhaus: Ab Gamsalp auf dem leicht ansteigenden Wanderweg bis zum Sattel (1944m), dann Richtung Voralp absteigen bis zum Wegweiser und der Südflanke des Gamserruggs entlang zurück zur Gamsalp.

Rundwanderung: 3 Stunden, 200 Höhenmeter